Familienzentrum St. Michael > Regenbogengruppe

Als "Regenbogenkinder" treffen sich gruppenübergreifend unsere Abgänger zu gemeinsamen Aktionen und AGs in ihrem letzten Kita-Jahr.

 

 

Das letzte Jahr ist für die Kindergartenabgänger ein ganz besonderes Jahr. Sie beschäftigen sich dann in der Regenbogengruppe mit Themen, die sie interessieren und die wichtig für sie sind.

 

 

 

In diesem Jahr sind 22 Kindergartenabgänger in der Regenbogengruppe. Sie werden von 4 Erzieherinnen betreut und begleitet. Die Treffen finden wöchentlich, immer dienstags statt.

 

Zum ersten Mal haben wir uns nach den Herbstferien getroffen und als Gruppe kennengelernt. Wir haben einen Vertrag für dieses Jahr abgeschlossen und unterzeichnet.

Jedes Kind hat seinen Schnellhefter mit einem von sich gemalten Bild und Namen gestaltet.

 

Bei den folgenden Treffen haben sich die Kinder mit der Findung des Themas beschäftigt. Aus vielen Vorschlägen haben sich nach der Abstimmung zwei größere Themen ergeben: Tiere und Zirkus.

 

In den nächsten Wochen werden wir uns mit diesen Themen auseinandersetzen und beschäftigen. Parallel dazu werden wir die Bibliothek, die Wanderausstellung Mathematikum in Groß-Umstadt, die Grundschule und die Betreuung in der Schule besuchen.

 

Um die Kinder auf den Schulweg vorzubereiten, kommt auch ein Verkehrspolizist in unsere Einrichtung.

 

Außerdem übernachten wir im Familienzentrum und unternehmen eine dreitägige Fahrt nach Ernsthofen.

 

Informationen und Dokumentationen zum Verlauf des Jahres können Eltern zeitnah an unserer Regenbogenwand oder in unserem Ordner nachlesen.

 

Zum Team der Regenbogengruppe gehören in diesem Jahr: Sarah, Kenny, Katharina und Hiltrud.