Ein neues Kindergartenjahr hat begonnen.

 

Unsere bisherigen "Großen" sind jetzt schon die neuen Schulkinder, denen es hoffentlich ganz toll in der Schule gefällt.

Alle anderen Kinder in unserer Einrichtung müssen sich an ihre "neue Rolle" gewöhnen.

 

Da sind unsere "neuen Großen", die in ihrem letzten Kindergartenjahr noch einmal ganz besonders gefördert und auf die Schule vorbereitet werden.

 

Oder die Kinder, die schon ein Jahr in unserem Haus sind und jetzt merken, dass sie den neuen "Kleinen" schon vieles zeigen und erklären können.

 

Und dann natürlich unsere neuen Kinder, die seit einigen Tagen in das Familienzentrum kommen, manche von ihnen sehr mutig, andere eher zaghaft und zurückhaltend.

 

Wir freuen uns auf sie alle und auf ihre Familien.

 

 

 

 

Wir feiern . . .

                . . . das 40-jährige Dienstjubiläum von Marietta Geist

 

Es ist kaum zu glauben, aber die Leiterin unseres Familienzentrums arbeitet tatsächlich schon seit 40 Jahren in unserer Einrichtung.

 

Im August 1978 hat sie im damaligen Kindergarten ihr Anerkennungsjahr praktiziert und wurde danach als Erzieherin übernommen.

Sie hat später als Gruppenleiterin in der Roten Gruppe gearbeitet, übernahm 1996 zunächst kommissarisch die Leitung und seit 1999 die Leitung der Einrichtung.


Seit damals gab es ganz viele Veränderungen sowohl in der pädagogischen Arbeit als auch in und um das Haus herum.

Zur Erinnerung: Heute wird  nach dem Situationsansatz gearbeitet, wir haben Integrationsplätze und sind eine "Klangkita", ein neues Leitbild und eine neue Konzeption wurden erstellt. Und dann war da noch die 3-jährige Projektteilnahme "Familienzentrum im Bistum Mainz", die mit der Überreichung des Bistumssiegels 2015 abgeschlossen wurde.

 

Im Gebäude selbst wurden 2. Ebenen ein- und Räume angebaut und das große Außengelände im Jahr 2003 mit Hilfe vieler Eltern umgestaltet.

 

. . . und dann sind da noch (zur Zeit) 95 Kinder und ihre Familien, 13 Erzieherinnen, 2 Praktikantinnen und eine FSJ-lerin, 2 Hauswirtschaftskräfte . . .

 

. . . und immer hat sie ein offenes Ohr für die Anliegen des Menschen, der gerade vor ihr sitzt.

 

Wir danken Frau Geist für ihre Arbeit, ihr großes Engagement und wünschen ihr weiterhin viel Freude dabei, Gesundheit und Gottes Segen.

 

 

 

"Überraschung!", schallte es Marietta Geist entgegen, als sie am 15. August ahnungslos in die Einrichtung zurückkam und die Tür des Turnraums öffnete.

Und die Überraschung war gelungen: Alle Kinder, Erzieherinnen, einige Elternvertreter, Mitarbeiter aus der Pfarrgemeinde und das Pfarreiteam wollten an diesem Tag der beliebten Kita-Leiterin gratulieren.

Drei Lieder hatten die Erzieherinnen heimlich in den Gruppen eingeübt, die alle voll Begeisterung gesungen haben, es gab kleine Geschenke der Kinder, Geschenke des Teams und der Elternvertreter und natürlich von allen auch Dankesworte an die gerührte Frau Geist.

Im Teamzimmer waren danach Snacks und Getränke für alle bereitgestellt.

 

Der zweite "offizielle" Teil der Feierlichkeiten fand dann im Gottesdienst am Sonntag, 19. August in der Pfarrkirche statt.

Auch hier hörte die Jubilarin viele Dankesworte für ihre engagierte Arbeit. Frau Ludwig vom Caritasverband Mainz überreichte ihr eine Urkunde für ihren langjährigen Dienst und Pfarrer Bernhard Schüpke die Geschenke der Pfarrgemeinde.

Alle Kinder schenkten Marietta Geist eine Blume, so dass sie am Schluss des Gottesdienstes einen großen bunten Blumenstrauß in Händen hielt.

 

Mit einem großen Applaus dankte die ganze Pfarrgemeinde und viele nahmen auch am anschließenden Empfang im Pfarrzentrum teil, wo sie Frau Geist noch ein paar persönliche Worte sagen konnten.